Startseite
  Sport
  Musik
  Abonnieren
 



  Freunde
    kleines-schafi
    - mehr Freunde




  Links
   kleines-schafi



http://myblog.de/the-outsider

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fussball in Gera

Wir haben Sonntag Früh, stehen auf dem Bahnstieg und warten auf unseren Zug. Das Ziel: Gera! Im Sinn steht uns dabei ein Testspiel des 1.FC Gera 03 und nebenbei wollten wir uns auch der kulturellen Seite der Ortschaft widmen.
Dann geht’s auch los und nach etwa 3 Stunden Fahrt, erreichen wir auch den Bahnhof von Gera. Leider verpassen wir einen Zug und können uns darauf einstellen das wir zu spät zum Spiel kommen.
Dort angekommen sehen wir die Überreste der BUGA 2007. Die Parkanlagen durchziehen große Teile der Innenstadt und schmücken das “Stadion der Freundschaft”. Wir merken recht schnell dass das genannte Stadion, nicht der erwartete Spielort ist. Auf dem nur einen Steinwurf entfernte Nebenplatz wurde schon kräftig gekickt. Da wir in Leipzig leider einen Zug verpasst hatten, ist man wie erwartet zu spät und erlebt nur noch die letzte halbe Stunde vom Spiel gegen den SV Schott Jena.
Wir nehmen es recht gelassen, da wir wissen es gibt noch zwei weitere Spiele. Im Anschluss wird die Zweite Garde Geras gegen den FC Thüringen Weida antreten, darauf folgt Die Frauen des FC Gera gegen die Männer des Kraftsdorfer SV.
Zurück zum “Ende vom Anfang”, wir sehen immerhin noch zwei schöne Tore und eine temporeiche Schlussphase. Woraus man kein Übergewicht für eine der beiden Mannschaften herauslesen kann. Eine schön heraus gespielte Chance die mit einem Querpass zum langen Pfosten ihren Abschluss findet, führt zum Treffer für Jena.


Gera gleicht nur wenige Minuten später durch einen Kopfball aus. Beide Teams haben noch einige gute Gelegenheiten - ohne Ergebnis. Dann ist auch Schluss und wir erfahren das es insgesamt zu einem 4:3 für den Gastgeber reichte.
Große Zuschauermaßen kann man nicht ausmachen, in etwa haben sich 50 Leute auf dem Sportgelände eingefunden. Darunter auch ein paar Aktive des FC Gera, diese verschwanden allerdings zum zweiten Spiel.
Zwischendurch können wir die leckere Bratwurst und einen guten Glühwein erwähnen. Und auch die Preise waren sehr niedrig, beim Eintritt kamen wir auf 2 € pro Person für alle Spiele.
Also zur Begegnung 1.FC Gera II gegen FC Thüringen Weida. Das heimische Team trat in Ersatztrikots an, da beide Vereine die Farben Gelb & Schwarz in Ihrem Wappen tragen.


Es war ein ausgeglichenes Spiel, die Tore fielen fast im Wechsel. Keine Mannschaft konnte sich ein klares Übergewicht erspielen und man ging mit einem 2:2 in die Pause. Wir sahen einige gut heraus gespielte Torchancen und schöne Tore. Ein Treffer fiel durch einen Gewaltschuss aus cirka 20 Metern zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich für Gera. Nach der Pause ging es ähnlich weiter, durch einen Freistoss durch die Mauer kam Weida in Führung. Wenig später fiel schon wieder der Ausgleich, danach verflachte das Spiel etwas. Erst in der Schlussphase konnte sich der Gastgeber durchsetzen. Durch einen nachvollziehbaren Elfmeter kam Gera in Front. Weida war in der Schlussphase anzumerken das es etwas an der Kraft mangelte. Am Ende gab es wie auch im ersten Spiel zu einem 4:3. Etwas unglücklich für den Gast, da sie meiner Meinung nach insgesamt besser waren.
Im Nachhinein gab es noch ein Spiel des Gera-Frauenteams gegen die Zweite Männer-Mannschaft vom Kraftsdorfer SV. Eigentlich eher ein “Spaß”-Spiel, beide Teams nahmen das Spiel aber eher ernst. Die Überlegenheit der Männer war klar zu deuten und spiegelte sich schon nach der Halbzeit durch ein 0:5 wieder.
Wir verabschiedeten uns dann auch und machten uns auf den Weg nach Hause. Unser Fazit war ein kultureller Tag in Gera und ein paar gute Spiele, dazu noch eine schöne Thüringer Rostbratwurst. Was will man mehr!;-)

13.2.09 10:05
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung